Munich Aerospace-Stipendiat gewinnt IFAC Young Author Award

Lavaei IFAC Young Author Award

12. Juni 2019 - Munich Aerospace-Stipendiat Abolfazl Lavaei wurde als einer der drei Finalisten für den IFAC Young Author Award im Rahmen des 5th IFAC Symposium on Large-Scale Complex Systems: Theory and Applications (LSS) ausgezeichnet. Das Symposium ist eine dreijährliche Veranstaltung des IFAC Technical Committee on Large-Scale Complex Systems, und auch der Young Author Award wird alle drei Jahre vergeben. Der Preis zeichnet die besten Beiträge mit Doktoranden als Erstautoren aus.

In ihrer Arbeit mit dem Titel ‘‘Compositional Construction of Finite MDPs for Large-Scale Stochastic Switched Systems: A Dissipativity Approach’’ stellen Abolfazl Lavaei von der Technischen Universität München und sein Mentor Prof. Dr. Majid Zamani von der University of Colorado Boulder und der Ludwig-Maximilians-Universität München zum ersten Mal eine kompositionelle Methodik für die Konstruktion endlicher MDPs für Netzwerke stochastischer, schaltender Systeme, die mehrerer Speicherfunktionen mit Verweilzeiten akzeptieren. Diese Art von kompositionellem Rahmen bietet automatisierte, formelle Reglersynthese für umfangreiche cyber-physische Systeme, welche absolut entscheidend ist für viele sicherheitskritische Anwendungen wie z.B. die Nutzung autonomer Fahrzeuge. Mit diesem Ansatz kann man hochgradige Regler-Spezifikationen erfüllen, welche mit klassischen Ansätzen der Reglungstheorie nur schwer oder gar nicht erreichbar wären.

Abolfazl Lavaei ist aktuell Doktorand an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität München (TUM). Seit November 2016 ist Lavaei Mitglied des Promotionsstipendienprogramms und der Forschungsgruppe "Certifiable Autonomy in Unmanned Aerial Vehicles" von Munich Aerospace.

 

List of News

Bitte registrieren Sie sich für unseren Newsletter
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung