Zurück

7. November 2017 - Rund 60 geladene Gäste aus Wissenschaft, Industrie und Politik haben sich im UniCasino der Universität der Bundeswehr in Neubiberg über die Aktivitäten von Munich Aerospace informiert. Bei der 7. Sitzung des Kuratoriums von Munich Aerospace wurden von den Mitgliedervertretern Professor Pascale Ehrenfreund, Professor Wolfgang A. Herrmann, Professor Merith Niehuss und Professor Mirko Hornung beschlossene Neu- und Umbesetzungen in den Gremien bekanntgegeben. Sieben Absolventen wurden aus dem Stipendienprogramm von Munich Aerospace verabschiedet. Professor Klaus Drechsler und Kuratoriumsvorsitzender Hans Steininger führten durch die Veranstaltung. 

 

Von links nach rechts: Dr. Thomas Reiter, Professor Hans M. Kappler, Prof. Volker Liebig, Professor Merith Niehuss, Dr. Peter Volk, Professor Pascale EhrenfreundVon links nach rechts: Dr. Thomas Reiter, Professor Hans M. Kappler, Professor Volker Liebig, Professor Merith Niehuss, Dr. Peter Volk, Professor Pascale Ehrenfreund

 

 

Personaländerungen in den Gremien

 

Professor Klaus Drechsler (TUM) übergibt seine Rolle als geschäftsführender Vorstand von Munich Aerospace an Professor Günter W. Hein (UniBw). Im Kuratorium tritt Dr. Stefan Weber, Leiter Technologie und Vorauslegung bei MTU Aero Engines, an die Stelle von MTU-Technik-Vorstand Dr. Rainer Martens.

 


Veranstaltungsübersicht von Munich Aerospace


Der dreitägige Munich Aerospace Summer Summit auf dem Ludwig Bölkow Campus erreichte 120 internationale Teilnehmern aus dem eigenen Forschungsnetzwerk, den bayerischen Partnerregionen und Firmenvertreter. Neben Messepräsenzen auf dem Munich Satellite Navigation Summit, dem DLRK und der expoAIR, wurden im Rahmen der Munich Aerospace-Graduate School erneut Partnertage an der Universität der Bundeswehr und der Technischen Universität München angeboten.


In Zusammenarbeit mit bavAIRia e.V. und der LBC GmbH richtete Munich Aerospace im Juli die LBC Roadshow auf dem Ludwig Bölkow Campus aus. Die Veranstaltung erreichte etwa 70 Teilnehmer von KMUs, Industrie und Wissenschaft und informierte über laufende LBC-Projekte, Forschungsbereiche und Unternehmen am Ludwig Bölkow Campus.
 

Von links nach rechts: Hans Steininger, Professor Wolfgang Koschel, Professor Günter Kappler, Professor Hans Sünkel, Professor Günter W. HeinVon links nach rechts: Hans Steininger, Professor Wolfgang Koschel, Professor Günter Kappler, Professor Hans Sünkel, Professor Günter W. Hein

 

Global Aerospace Campus


Munich Aerospace engagiert sich seit 2016 im Rahmen des Regional Leaders‘ Summit. Das politische Netzwerk aus sieben Partnerregionen (Bayern, Quebec, Sao Paulo, Georgia, Western Cape, Shandong, Oberösterreich) tagt seit 2002 zweijährlich. In dem von Munich Aerospace verfassten Lehrkonzept „Global Aerospace Campus“ sollen Online-Lehre, Netzwerkveranstaltungen und Forschungsaktivitäten zwischen den Partnerregionen etabliert und längerfristig formalisiert werden. Die zweite Veranstaltung in diesem Rahmen fand als Munich Aerospace Summer Summit auf dem Ludwig Bölkow Campus statt. Als „Global Aerospace Summit“ wird sie 2018 von Quebec und 2019 von Sao Paulo übernommen.

 


Fördermöglichkeiten für die Industrie


Der private Sektor hat die Möglichkeit, über Munich Aerospace Nachwuchskräfte mit Promotionsstipendien zu fördern und soll zunehmend in das Stipendienprogramm miteinbezogen werden. Unternehmen können so praxisnahe Dissertationsprojekte in absehbarer Zeit bearbeiten lassen und vielversprechende Nachwuchskräfte rekrutieren. Die Geschäftsstelle von Munich Aerospace übernimmt hierbei die administrativen Aufgaben und bindet die Stipendiaten in das Forschungsnetzwerk ein.

 

 

Verabschiedung von sieben Absolventen


In diesem Jahr wurden erneut Absolventen in feierlichem Rahmen aus dem Munich Aerospace-Stipendienprogramm verabschiedet. Sieben ehemalige Stipendiaten stellten sich selbst und ihr Forschungsthema kurz vor und erhielten von Kuratoriumsvorsitzenden Hans Steininger eine Urkunde und eine Bestätigung über die Teilnahme an der Munich Aerospace-Graduiertenschule. Zu den Alumni zählen:

 

  • Aaron Barth, Thema: Autonome Drehflügler für extreme Flughöhen
  • Konstantin Palagachev, Thema: Mixed-Integer Optimal Control and Bilevel Optimization: Vanishing Constraints and Scheduling Tasks
  • Harvey Gomez, Thema: Space Relative Navigation for Autonomous Safe Capture of Non-Cooperative Targets
  • Srinivas J. Setty, Thema: Orbit and Uncertainty Propagation for Space Object Catalogue Maintenance
  • Oluwaferanmi Oguntona, Thema: Longer-Term Fleet Development and Emissions Applying Airline Operating Economics
  • Michael Schmidt, Thema: Ground-Operational Assessment of Novel Aircraft Cabin Configurations
  • Jens Trümner, Thema: Aerothermodynamische and aeroakustische Untersuchung der Strahlen gemischter Turbofantriebwerke

 Die sieben Munich Aerospace-Alumni mit Kuratoriumsvorsitzenden Hans SteiningerDie sieben Munich Aerospace-Alumni mit Kuratoriumsvorsitzenden Hans Steininger