Dritte Ausschreibungsrunde für die Gründungen von Munich Aerospace-Forschungsgruppen eröffnet

Munich Aerospace veröffentlicht Raumfahrt-Report aus dem Space Valley

19. Juni 2020 – Das Forschungsnetzwerk Munich Aerospace ruft Luft- und Raumfahrt-Wissenschaftler/innen der vier Partner Technische Universität München, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt mit seinen Oberpfaffenhofener Instituten, Universität der Bundeswehr München und Bauhaus Luftfahrt zur gemeinsamen Einreichung von Anträgen zur Anerkennung als Munich Aerospace-Forschungsgruppe auf. Die Bewerbungsfrist ist der 31. Juli 2020.

Mit der Ausschreibung verfolgt Munich Aerospace das Ziel, die Zusammenarbeit von Wissenschaftler/innen der Luft- und Raumfahrt in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Lehre zu verstärken. Hierzu erhalten Promovierende der Forschungsgruppen sowohl Zugang zu der Munich Aerospace-Graduate School einschließlich der Graduiertenprogramme der Technischen Universität München und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt als auch zu den internationalen Veranstaltungen des Global Aerospace Campus.

Alle Beteiligten der anerkannten Forschungsgruppen werden eng in das Netzwerk von Munich Aerospace eingebunden und können zudem ausgewählte Forschungsinfrastruktur des Forschungspartners nutzen. Die gemeinsame Bearbeitung von Forschungsvorhaben kann von Munich Aerospace über Promotionsstipendien gefördert werden. Pro in die Forschungsgruppe eingebrachtem/r und von den beteiligten Partnern selbst finanziertem/r Wissenschaftler/in kann ein Stipendium zugeordnet werden.

 

Voraussetzungen

Bei der Antragsstellung müssen die folgenden formalen Mindestvoraussetzungen erfüllt werden:

  • - An einer Forschungsgruppe beteiligen sich Wissenschaftler/innen von mindestens zwei der vier Munich Aerospace-Mitglieder.
  • - Je beteiligtem Mitglied muss mindestens ein/e Wissenschaftler/in aus Eigenmitteln über die gesamte Laufzeit der Forschungsgruppe (i.d.R. 3-4 Jahre) eingebracht werden.
  • - Die beteiligten Partner haben sich auf einen Vorschlag für den/die Leiter/in der Forschungsgruppe geeinigt.
  • - Das Forschungsthema muss sich einem Leitthema von Munich Aerospace zuordnen lassen.

Die Projektskizze soll den Beitrag der Forschungsgruppe zu dem Querschnittsthema Digitalisierung, ihre strategische Relevanz für internationale, europäische oder nationale Forschungsprogrammatiken, ihr disruptives Potential und die Forschungsqualität der beteiligten Partner darstellen. Promovierte Nachwuchswissenschaftler/innen auf dem Weg zur Professur werden für die Leitung der Forschungsgruppen bevorzugt berücksichtigt.

 

Verpflichtungen

  • - Die Forschungsgruppen stellen Munich Aerospace auf Anfrage Informationen zur Verfügung, die zur Evaluierung des Forschungsvorhabens benötigt werden (z.B. Statusberichte, Publikationslisten, Präsentationen).
  • - Die Forschungspartner räumen den Beteiligten der Forschungsgruppe den Zugang zu ihren Einrichtungen nach Maßgabe ihrer jeweiligen betrieblichen Regelungen ein.
  • - Die an der Forschungsgruppe teilnehmenden Partner haben dafür Sorge zu tragen, dass vertrauliche Informationen nicht an Dritte weitergegeben werden und datenschutzrechtliche Bestimmungen eingehalten werden.
  • - Veröffentlichungen zu den Arbeiten der Forschungsgruppen sind als Veröffentlichungen von Munich Aerospace zu kennzeichnen.

 

Anerkennungsverfahren

Das Antragsformular, die Projektskizze mit einer maximalen Länge von 8 Seiten (Anlage 1), die Organisationsstruktur der Forschungsgruppe (Anlage 2), ein Meilensteinplan (Anlage 3), eine vollständige Liste aller Beteiligten (Anlage 4), der Lebenslauf der Forschungsgruppenleitung (Anlage 5) und eine Publikationsliste (Anlage 6) müssen bis zum Stichtag am 31. Juli 2020 sowohl postalisch als auch elektronisch in der Geschäftsstelle von Munich Aerospace eingereicht werden:

Munich Aerospace

Stichwort: Forschungsgruppe

Willy-Messerschmitt-Straße 1

82024 Taufkirchen

UND

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mit der Einreichung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihr Projektvorschlag durch den Vorstand und den Wissenschaftlichen Beirat von Munich Aerospace geprüft wird. Munich Aerospace behält sich vor, nach einer ersten Vorauswahl die zukünftigen Leiter/innen zu einer Projektpräsentation einzuladen.

 

Downloads

Antragsformular für Forschungsgruppen

Vorlagen und ergänzende Informationen

Newsliste

Der Newsletter von Munich Aerospace informiert Sie halbjährlich über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Ausschreibungen des Vereins.