Offene TUM-Professur für "Piko- und Nanosatelliten und Satellitenkonstellationen"

Offene Professur im Munich Aerospace-Netzwerk

19. August 2020 - Die Fakultät für Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie an der Technischen Universität München hat zum Sommersemester 2021 eine Professur im Bereich Piko- und Nanosatelliten und Satellitenkonstellationen zu besetzen.

Die Professur wird der neuen Fakultät für Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie (LRG) zugeordnet. Unser Ziel ist es, die führende europäische Institution im Bereich der Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie zu werden. Von neuen Transportsystemen über Kommunikations- und Satellitentechnik bis zur Beobach­tung und Vermessung des Planeten mit nie dagewesener Präzision: Im Zusammenspiel mit den geodä­tischen Disziplinen wird die Luft- und Raumfahrt zu einer "Mission Erde", die das Mobilitätsgeschehen auf und über der Erde in neue Dimensionen führt und den menschlichen Alltag in der Zukunft radikal verändern wird. Forschungs- und Lehraktivitäten profitieren unmittelbar von fachnahen TUM-Fakultäten und Integrativen Forschungszentren sowie Kooperationen mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Munich Aerospace und anderen Forschungseinrichtungen. Die räumliche Unterbringung der Professur erfolgt am Ludwig Bölkow Campus in Taufkirchen/Ottobrunn im Süden von München, an dem auch einschlägige Industrie von Weltruf beheimatet ist.

Mehr Informationen auf der Internetseite von TUM-LRG: https://www.lrg.tum.de/flr/karriere/

Newsliste

Bitte registrieren Sie sich für unseren Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden